Tux RSS-IconHallo, und willkommen auf meinem Blog!
Falls du hier neu bist und dir gefällt was ich schreibe, dann abonniere am besten meinen RSS-Feed um auf dem Laufenden zu bleiben.
Was das ist kannst du hier erfahren.

Link 16.06.10, 18:45:47

Last.fm + Conky + ? = ♥

Screenshot ConkySeit einigen Versionen, beherrscht Conky auch das Abrufen von RSS-Feeds. Natürlich ist es recht unhandlich Conky als Feedreaderersatz zu verwenden, denn diese Funktion eignet sich viel mehr dazu nützliche Informationen statt ganzen Texten aus dem Internet auf den Desktop zu bringen. Als Beispiel sei hier Last.fm genannt, denn man kann sich nämlich ganz einfach verschiedene Daten über die gehörte Musik mit Conky anzeigen lassen:
Im Moment benutze ich den Befehl ${rss http://ws.audioscrobbler.com/1.0/user/$Username/recenttracks.rss 1 item_titles 10 } um mir die zehn letzten angehörten Titel mitteilen zu lassen. Die Parameter die mitgegeben werden sind folgenden: Die URL (einfach den eigenen Benutzernamen einsetzen), in welchem Abstand der Feed erneut abgerufen werden soll, welche Information genau extrahiert werden soll und wieviele Einträge angezeigt werden sollen.
Erstmal zur URL: Dass der eigene Benutzername eingesetzt werden muss sollte klar sein, aber statt der Datei "recenttracks.rss" kann man auch ein paar andere Dateien abrufen, die unterschiedliche Informationen enthalten. Hier eine Liste aller möglichen und sinnvollen Angaben: (Die Namen sollten selbsterklärend sein)
recenttracks
systemrecs
eventsysrecs
Ab sofort ist es also möglich mit einem Blick auf den Systemmonitor die zuletzt gehörten Titeln, die empfohlenen Künstler oder die empfohlenen Konzerte aufgelistet zu bekommen. Der zweite Parameter bedarf keiner Erklärung, genau wie der letzte. Um den dritten Parameter verstehen zu können sollte man die grobe Struktur einer RSS-Datei kennen, die ist nämlich aus verschiedenen Items aufgebaut, welche mit Tags genauer beschrieben werden (z.B: Titel, URL oder Autor) in unserem Fall extrahieren wir mit item_titles den Titel des Elements und mit der 10 sagen wir Conky, dass er das bitte schön nur mit den 10 ersten Elementen machen soll.
Natürlich gibt es noch viele andere Dienste die einige Daten über RSS-Feeds oder eine API anbieten, z.B. Feedburner oder Twitter. Mit letzterem ist das oben genannte Vorgehen leider nicht möglich, da die RSS-Feeds für die persönliche Timeline eine Authentifizierung benötigen und dieses Feature ist (soweit ich weiss) noch nicht in Conky eingebaut.

tags:#conky #last.fm #rss
0 Kommentare

Link 14.06.10, 21:59:53

Von SEINEN nudeligen Anhängseln berührte Microbuttons.

Als ich neulich vor Kreativität nahezu überschäumte und ich meiner künstlerischen Ader freien Lauf gelassen habe, ist das hier dabei raus gekommen:

FSM-Microbutton Nr. 1

FSM-Microbutton Nr. 2 border=

Ihr werdet es schon erkannt haben: Es handelt sich um das Fliegende Spaghetti-Monster höchstpersönlich und den Pirate Fish. Jeder der mag kann sich die Microbuttons nehmen und damit zeigen, dass er ein stolzer Pastafarian ist, denn ich werde sie unter der GPL freigeben. Feel free to share.
Wie damals schon habe ich diese zwei Grafiken mit diesem Tutorial erstellt. Ich hoffe euch gefällt was ich produziert habe, ich werde einen Button auch hier links unter der Navigation bei den anderen bunten Bildchen einbinden, alsbald ich mich für einen von beiden entschieden habe. :/
tags:#microbutton #artwork #flying spaghetti monster
2 Kommentare

Link 11.06.10, 23:32:36

The Evolution Of Man

The Evolution Of Man Comic

tags:#lustig #comic #evolution
0 Kommentare

Link 11.06.10, 22:31:21

Widelands

Widelands LogoLizenz des Logos: GNU GPL Albert Jasiowka
Wer kennt hier Die Siedler? Oder besser: Wer kennt es nicht?
So ziemlich jeder sollte es kennen, das Spiel ist einfach ein Stück Computergeschichte. Ich weiss noch, wie ich damals stundenlang den herumwuselnden Leutchen auf dem Bildschirm zugeguckt habe und ihnen Anweisungen gegeben habe. Den Klassiker unter den Aufbau-Strategiespielen gibts natürlich wie den Großteil aller Spiele nicht für Linux und Open Source ist es erst recht nicht. Widelands schafft hier Abhilfe, es ist ein freier Klon der Siedler-Reihe und trotz nicht ganz so vielen Funktionen wie das Original, macht es genauso viel Spaß eine funktionierende Infrastruktur aufzubauen und anschließend die Feinde zu besiegen (oder auch nicht).

Screenshot des Menüs


Widelands ist im Repository von Fedora enthalten, das heisst man kann es einfach per
sudo yum install widelands
installieren. Der Multiplayermodus verspricht noch mehr Spielspaß, aufgrund fehlender Mitspieler konnte ich ihn jedoch noch nicht testen.
tags:#spiel #review #game
0 Kommentare

Link 05.06.10, 21:51:12

Empfehlenswerte Webcomics

Webcomics sind cool. So cool, dass ich euch meine Lieblinge darunter vorstellen möchte. Los gehts. Eine größere Liste von deutschsprachigen Webcomics findet hier übrigens hier.

Ahoi Polloi
Kein richtiger Webcomic im eigentlichem Sinn, eher eine Ansammlung von humoristisch-satirischen Zeichnungen zum aktuellen Tagesgeschehen.

Am Rande der Gesellschaft
Erscheint jeden Sonntag in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, am Montag darauf findet man die sehr treffenden Cartoons online.

Bugcomic
Nein, in diesem Webcomic geht es nicht etwa um Fehlfunktionen von Software, sondern um einen Käfer der sich Gedanken um verschiedene Dinge des alltäglichen Lebens macht, z.B. Zombies.

Bugcomic Zombie Week 3


Calamities of Nature
Ein Comic mit dem Fokus auf Themen wie Religion, Wissenschaft, Politik, und einfach nur blanke Dummheit.

Cyanide & Happiness

Ein Klassiker unter den Webcomics. Teilweise sehr schwarzer Humor mit vielen Auftritten von Superhelden wie Captain Obvious.

Cyanide & Happiness 1107


Fledermaus Fürst Frederick Fon Flatter
Habe ich bereits vor einiger Zeit für gut befunden und euch empfohlen. Handelt von einer übergewichtigen Fledermaus mit Rechtschreibschwäche und ihren merkwürdigen Gedankengängen.

gunshow comic
Dem Autor zufolge ein Comic über viele verschiedene Dinge mit ein paar wiederkehrenden Charakteren, aber ohne zusammenhängende Handlung. Ziemlich kruder Humor ab und zu, aber dennoch unterhaltsam.

Jojos illustrierter Blog
Johannes Kretzschmar zeichnet Comics über das Leben eines Nerds, sein eigenes. Eine Mischung aus Blog und Webcomic also.

Questionable Content
Ein Webcomic über eine Gruppe von jungen Leuten und deren zwischenmenschliche Beziehungen, man sollte sich daher vorher mal ein bisschen im Archiv umschauen um alle Zusammenhänge zu erkennen und verstehen.

Saturday Morning Breakfast Cereal
Behandelt verschiedene Themen wie Gott, Superhelden und Ingenieure. Wurde bereits zweimal für die Web Cartoonist's Choice Awards nominiert, muss also total gut sein. ;)

xkcd
Einer der Klassiker, wenn nicht sogar der Klassiker unter den englischsprachigen Webcomics. Der Autor beschreibt sein Werk als „Webcomic über Romantik, Sarkasmus, Mathematik und Sprache“. Die Zielgruppe sind Nerds, also stellt euch drauf ein, dass ihr ohne Hintergrundwissen zu Wissenschaft, Computern oder Film und Fernsehen nicht alles verstehen werdet. Gibt zum Glück aber noch explain xkcd, wo jeder Comicstrip analysiert und erklärt wird.

So, das wars soweit von mir. Jetzt seid ihr dran: Lest ihr Webcomics, wenn ja welche? Ich möchte Empfehlungen haben!
tags:#comic #internet #lustig
6 Kommentare

Ältere Einträge

Neuere Einträge