Artikel verknüpft mit 'blog':
Link 29.06.11, 22:11:16

Pause

Da mein letzter Blogpost ziemlich genau 22 Tage her ist, habe ich zahlreiche Zuschriften von treuen Leserinnen und Lesern erhalten, die mich entweder extrem beschimpften, mehrmals nachfragten, was denn los sei oder mir günstiges Viagra anboten.
Um den Sturm der Entrüstung und Potenzmittelangebote zu besänftigen, will ich mit diesem Post Klarheit schaffen und einige häufig gestellten Fragen beantworten.

1. Frage: Warum gab es seit längerer Zeit keine Blogposts von dir?
Exzellente Fragestellung, darauf möchte ich gerne eingehen. Nun ja, es gibt zwei Gründe für eine etwas längere Pause. Zum einen fehlte mir wie so oft die Motivation zum Schreiben und andererseits habe ich einen zweiwöchigen Aufenthalt in einer geschlossenen Einrichtung in einem anderen Land ohne nutzbaren Internetzugang verbracht.

2. Frage: Wann darf man denn wieder mit neuen Artikeln auf deinem [wunderbaren, einzigartigen und absolut herausragenden, Anmerkung des Redakteurs] Blog rechnen?
Mit dem Erscheinen dieses — wie immer — wohlformulierten Posts.

3. Frage: du megapennerhurensohn, warum schreibstn du nix mehr in dein blog, du opfa?
Bitte achten Sie auf ihre Wortwahl, Sie dreckiger Penner! Auch: Siehe Frage 1.

4. Frage: cheap viagra your wife will love you! buy now $19,95, 20% off!
Super Angebot, klasse!

Gerade kam noch eine Frage von Manfred rein, die möchte ich euch nicht vorenthalten und reiche sie nach:

5. Frage: Guten Tag, soeben las ich Ihren neuesten Erguss. Nun meine Frage: Warum veröffentlichen Sie nur derart wenige Fragen???
Ja.

tags:#blog #intern #interview


Link 29.04.11, 23:18:22

Benachrichtigungsfunktion

Ich hab mal wieder etwas an meinem zusammengeschusterten Blogsystem gewerkelt und ein viel gewünschtes Feature implementiert, nämlich die Benachrichtigung per Mail bei neuen Kommentaren.

Bildschirmfoto von Benachrichtigungsfunktion

Falls ihr also nicht jeden Tag meinen Blog aufrufen wollt nur um festzustellen, dass der doofe Blogger noch gar nichts zu eurem Kommentar geschrieben habt, hinterlasst einfach eine Email-Adresse beim Schreiben eines Kommentars. Aber nur, wenn ihr eine Benachrichtigung wollt. Ich verzichte ausdrücklich auf die Angabe einer Email-Adresse, macht das nur wenn ihr Mails bei darauf folgenden Kommentaren haben wollt, sonst werdet ihr unweigerlich welche bekommen.
Email angeben ⇒ Benachrichtigungen, kapiert?

Gut. Was gibt es sonst noch zu sagen? Achja, ihr findet in den Mails selbstverständlich einen Link um diese Funktion zu deaktivieren. Diese Deaktivierung gilt jedoch nur für einzelne Blogposts.
Wichtig ist noch, dass es genügt bei mehreren Kommentaren zu einem Eintrag nur einmal eine Email-Adresse anzugeben. Sonst bekommt ihr doppelt und dreifach Mails.

Ich hoffe zwar es gibt keine Bugs mehr, aber falls irgendwelche Probleme auftreten sollten sagt mir Bescheid, ich werde mich darum kümmern. Vielleicht.

tags:#blog #php #update


Link 24.01.11, 22:19:20

Gefragt: Problemlösendes Denken

Als treue Leser kennt ihr sicherlich mein Archiv, erreichbar über einen Klick auf „Alle Einträge“ gaaaaaanz unten auf der Startseite. Natürlich kennt ihr es. Ganz besonders treue Leser kennen natürlich auch den Inhalt des Archivs auswendig, aber das tut hier nichts zur Sache.

Jedenfalls wollte ich das Ding gestern ein bisschen ansprechender gestalten.
Für alle die von Design keine Ahnung haben: Eine ÜBER 9000 Scrolleinheiten (Einheit hab ich gerade erfunden) lange Liste von Blogeinträgen ist nicht ansprechend gestaltet.

Deswegen kam ich auf die tolle Idee doch die einzelnen Blogposts zu den jeweiligen Monaten und Jahren zu gruppieren, damit da wenigstens ein bisschen Ordnung reinkommt. Da stand ich dann erstmal vor der Frage, wie ich das per PHP und MySQL bewerkstelligen sollte. (Jaja, PHP ist kacke, benutz doch Brainfuck/Perl/Java/Assembler das ist hundertmal besser, ich weiß, ich weiß.)

Letztendlich bin ich dann auf eine Lösung gekommen — sonst wäre das Archiv jetzt nicht so übersichtlich gestaltet :) —, aber ich möchte wissen ob ihr nicht eine bessere als die folgende Lösung habt. Und zwar läuft das ganze momentan so ab:

Mit Hilfe einer SQL-Abfrage bekomme ich alle Daten heraus die ich zum Anzeigen der Blogposts wissen muss, also Titel, Datum, Tags, usw. Danach wird während der Ausgabe überprüft ob der Name des Monats, den ich aus dem Datum extrahiere mit dem Namen des Monats des vorherigen Elements aus der Datenbank übereinstimmt:// Ausgabe des Monatsnamen wird auf Deutsch umgestellt setlocale(LC_ALL, "de_DE"); //gekürzte Datenbank-Abfrage $abfrage = "SELECT Datum, Titel, ID FROM weblog ORDER BY id DESC "; $ergebnis = mysql_query($abfrage); while($row = mysql_fetch_object($ergebnis)) { if (date("Y",$row->datum)!=$jahr_davor) { echo "<h2>".date("Y",$row->datum)."</h2>"; } if (strftime("%B", $row->datum)!= $monat_davor) { echo "<h1>".strftime("%B", $row->datum)." ".date("Y",$row->datum)."</h1>"; } $jahr_davor=date("Y",$row->datum); //strftime benutzen, sonst werden die Monatsnamen nicht korrekt ausgegeben $monat_davor=strftime("%B", $row->datum); // Code gekürzt, hier kommt noch anderes Zeug } Dann wird noch der Name des Monats in die Variable $monat_davor gespeichert, um das dann im nächsten Durchlauf vergleichen zu können. Mit der Ausgabe der Jahreszahl ist es das gleiche. Einfach mal auf der Archiv-Seite anschauen, dann bekommt man schnell einen Überblick.

Meine Frage an euch ist jetzt aber: Kann man das schöner/besser/schneller lösen? Ich hab da zuerst an eine Lösung per "GROUP BY" und Kreuzanfragen mit MySQL gedacht, bin aber auf kein Ergebnis gekommen. Vielleicht würdet ihr es ja auch nicht anders als ich machen, mir egal, sagt mir was ihr davon haltet.

Verbesserungsvorschläge zur weiteren Gestaltung des Blog-Archivs sind ebenso gerne gesehen.
Mal unter uns: Das Archiv habt ihr noch nicht gekannt, oder? :P

tags:#php #programmieren #blog


Link 23.12.10, 20:54:17

Verbesserungen am Blog

Da mir in letzter Zeit ein wenig langweilig war, habe ich ein paar Verbesserungen in mein selbstgeschriebenes Blog-System eingebaut.

Jetzt wird nämlich endlich richtig angezeigt, wenn per URL eine ID mitgegeben wird, zu der (noch) kein Blogpost existiert. Ich weiß noch, dass ich damals bei der Programmierung des Grundgerüsts blöderweise keine Idee hatte, wie ich das implementieren sollte. Geht aber ganz einfach und kann man hier nachlesen.
Beispiele: nicht existenter Blogpost und nicht existenter Kommentar

Als zweites habe ich das Kommentarsystem in Angriff genommen, und das Eintragen eines neuen Kommentars so realisiert, dass es auf einer einzigen Seite stattfindet und man nicht wie bisher auf eine extra Seite weitergeleitet wird. Ich denke das vereinfacht den Vorgang doch wesentlich. Ausprobieren kann man das durch Abgeben eines Kommentars, beispielsweise unter diesem Blogpost.

Endlich konnte ich mich auch dazu aufraffen individuelle Fehlerseiten zu erstellen. Davor wurde bei einem Fehler (z.B. einen 404er) auf die Fehlerseite meines Hosters bplaced weitergeleitet. Ab heute bekommt man jedoch einen hilfreichen Text über Superhelden und ein passendes Bild dazu zu sehen.
Beispiele: Momentan habe ich nur die wichtigstens und häufigsten HTTP-Statuscodes abgedeckt, d.h. 401, 403, 404, 410, 500. Außerdem hab ich auch den eigentlich für ein Kaffeemaschinen-Protokoll gedachten Fehlercode 418 eingebaut. :8

tags:#blog #php #website


Link 24.10.10, 21:12:32

Spamkommentare per Zeitmessung erkennen

Vor kurzem habe ich mich ja schon darüber aufgeregt, dass Spambots meinen Blog heimsuchen und wollte wissen wie und warum. Dazu habe ich dann erstmal den Spamschutz ausgeschaltet, um zu schauen, wie viel Spam hier so täglich aufschlägt. Der Spamschutz funktionierte im Grunde genommen so:
Ein per CSS verstecktes Formularfeld darf nicht ausgefüllt werden, sonst wird der Kommentar nicht akzeptiert. Die meisten Bots befüllen nämlich automatisiert jedes Formularfeld mit ihrem Gebrabbel und sind dadurch dann identifizierbar. Dieses Eingabefeld ist natürlich sinnvoll benannt, so dass die Roboter nicht bemerken, dass es sich hierbei um eine Falle handelt. Neuerdings funktioniert dieser Spamschutz leider nicht mehr so recht, da wohl eine andere Art von Bot auf meine kleine Seite aufmerksam geworden ist. Diese agiert aus irgendwelchen Gründen schlauer im Befüllen von Eingabefeldern und rutscht somit durch den Filter.
Jedenfalls musste ich mir eine neue Methode suchen, um unerwünschte Kommentare im Voraus zu erkennen und nicht in die Datenbank einzutragen, damit ich sie dann manuell löschen muss. Die hab ich dann auch gefunden:
Diese Strategie beruht darauf, dass Bots — im Gegensatz zu menschlichen Benutzern — nicht eine halbe Ewigkeit brauchen um ein lächerliches kleines Formularfeld auszufüllen und abzuschicken. Also muss man nur irgendwie herausfinden, wie lange der Zeitraum zwischen dem Laden der Seite mit dem Formular und dem Abschicken desselbigen ist. Dazu empfiehlt es sich den Zeitpunkt des Seitenaufrufs in ein verstecktes Formularfeld schreiben, beim Absenden zu übergeben, um ihn dann mit der aktuellen Uhrzeit zu vergleichen. Danach muss noch überprüft werden, ob die benötigte Zeit typisch für einen Bot ist oder nicht, und dementsprechend gehandelt.
So sieht das verstecke Eingabefeld aus:

<form action="example.php" method="post"> <input name="zeit" type="hidden" value="<?php echo time(); //Hier wird die Zeit gespeichert ?>" readonly> <input type="submit" value="Abschicken" > </form>
Das "readonly" stellt sicher, dass der Benutzer den Wert des Feldes nicht verändern kann, "type="hidden"" versteckt das Feld, damit es nicht nervt.
Jetzt muss lediglich noch ausgewertet werden, wie groß die verstrichene Zeit zwischen Aufruf und Absenden ist.

example.php:
<?php $posted = $_POST['zeit']; if (isset($posted) && is_numeric($posted)) { //überprüfen ob der Wert eine Zahl ist $sendezeit = (time() - $posted); //verstrichene Zeit if ($sendezeit < 10 || $sendezeit > 36000) { //weniger als 10 Sekunden oder mehr als 10 Stunden? //10 Stunden deshalb, weil manche Bots auch extrem zeitverzögert absenden $text = "Gerade wurde der Kommentar in $sendezeit Sekunden zugespammt"; mail('admin@example.com', 'Abgewehrter Kommentarspam', $text); //Extra-Gimmick: Bei abgewehrtem Spamversuch E-Mail versenden die("Du hast das Formular zum Kommentieren in weniger als 10 Sekunden ausgef&uuml;llt, das ist ziemlich schnell.<br> Deswegen bist du vermutlich ein Bot und kein Mensch. Bots sind hier nicht erw&uuml;nscht. Menschen schon. Falls du kein Bot bist gehe bitte eine Seite zur&uuml;ck und warte ein paar Sekunden, so dass meine Automatisiertekommentarabsenderdetektiermaschine nicht anschl&auml;gt. Danke :) //Abbruch + Fehlermeldung, damit menschliche Besucher mit schnellen Fingern nicht vor einem Rätsel stehen } } //Wenn der Kommentar kein Spam ist geht es hier ganz normal weiter und die Daten werden in die DB eingetragen //... ?>
Diese Methode habe ich jetzt mit der "Verstecktes-Eingabefeld-Methode" kombiniert und bereits einige Spamversuche erfolgreich durchkreuzt. Wenn mich die vielen Mails irgendwann nerven sollten schalte ich die Funktion ab :)

tags:#spam #blog #php


Link 13.10.10, 16:53:48

Matrix-Easteregg bei WordPress

DocX hat in der aktuellen Version (3.0.1) der bekannten Blog-Software WordPress ein nettes Easteregg mit Matrix-Referenz entdeckt. Wenn man im WordPress-Backend eine Version eines Artikels mit sich selbst vergleicht, wird eine Selbstzerstörungssequenz aktiviert und man landet in der Matrix. Wie das aussieht seht ihr in diesem Video.

tags:#blog #matrix #easteregg


Link 26.08.10, 20:52:45

Back in the web

Lustiger Oktopus mit großen AugenIch bin wieder da.

Ja, es tut mir Leid, aber jetzt habe ich wieder die Möglichkeit euch mit meinen uninteressanten und schlecht geschriebenen Blogposts zu nerven. Da mich eh keiner vermisst hat ist dieser Post noch uninteressanter als die anderen (aber ich habe mir beim Schreiben Mühe gegeben!), und deswegen endet er aufgrund geringer Informationsfülle an dieser Stelle frühzeitig.

tags:#internet #hurra #blog


Link 28.07.10, 08:42:01

Lebenszeichen

Ja ich lebe noch.
Leider gibt es Verzögerungen beim Umstellen des Internetanschlusses, weswegen ich hier eine Zwangspause einlegen musste, die noch ein paar Wochen andauern wird. Habt also Verständnis dafür, dass es hier ein bisschen stiller geworden ist und ich nicht mehr regelmäßig twittere. Wenn der Anschluss steht werde ich das selbstverständlich nachholen. Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, ich wiederhole mein Ehrenwort.
Bis dann.

tags:#blog #internet #reallife


Link 19.06.10, 22:17:18

Ge·burts·tag: Substantiv, m, die Wiederkehr des Jahrestages von

Ballspielender DinosaurierGenau in dieser Sekunde vor einem Jahr habe ich den ersten Post in diesem Blog hier geschrieben. Inhalt des besagten Post war ziemlich wirres Zeug, etwas das einer To-Do-Liste ähnelt und viele Smileys. Die Smileys haben sich inzwischen geändert, alle Dinge die auf der Liste stehen und auf die ich Einfluss habe sind erledigt, aber das wirre Zeug lebte weiter und vermehrte sich zu insgesamt 133 weiteren Posts. Wie ich damals schon schrieb hab ich alles hier selbst programmiert und entsprechend viel Arbeit reingesteckt. Aber die Arbeit hat sich für mich zumindestens gelohnt: Ich habe viel gelernt, ein paar Leute kennengelernt und zwei T-Shirts umsonst bekommen. Was wünscht man sich mehr?
Nun aber weiter im Text: Was geschah nach diesem ersten Eintrag alles? Ich bloggte daraufhin noch mehr dummes Zeug, in Form einer Zusammenfassung des jeweiligen Tages und seinen Nachrichten. Ebenso stellte ich mich gegen den Blogger-Mainstream und schwamm trotzdem mit. Alle diese Posts hatten nur einen Umfang von ein paar Zeilen (siehe Post Nr. 2 bis ca. Post Nr 15) und enthielten sehr viel dummes Zeugs, das niemanden interessiert. Danach ging es mit der Qualität ein bisschen bergauf, was sich auch am Umfang der Posts bemerkbar machte. Später kam der große Augenblick und die (zugegeben recht dürftige) Kommentarfunktion wurde eingeführt. Ein Höhepunkt, der so genial war, dass ich drei Tage später immer noch total stolz auf mich und mein Genie war.
Ein Highlight jagt das andere: Ich stellte die Blogposts unter eine Creative-Commons-Lizenz, damit andere meine wohl formulierten Texte kopieren und weitergeben dürfen. Später werde ich sagen: "Diesen Blog unter eine freie Lizenz zu stellen war definitv das Beste was ich je getan habe" (Linus Torvalds behauptet so etwas ähnliches von sich gegeben zu haben, aber glaubt ihm kein Wort!!1) Und dann geschah es: Ich wurde zum ersten Mal im Internetz verlinkt, weil ich Schwachfug geschrieben habe. Das war mir natürlich super-peinlich und ich heulte still vor mich hin. Dennoch ließ ich mich nicht unterkriegen und bloggte weiter. In erster Linie bloggte ich Informationen die ich irgendwo anders im WWW gefunden habe und verlinkte sie. Das war natürlich sehr zeitaufwendig und benötigte viel Arbeitseinsatz. Deswegen habe ich ab und zu noch (man glaubt es kaum) über ein paar nützliche Dinge bzw. Tipps gebloggt. Eine Liste aller Einträge die hier veröffentlicht wurden findet sich übrigens hier. Ihr könnt euch also selber ein Bild von den frühen Tagen dieses Weblogs machen und froh sein, dass ihr damals noch nicht mitgelesen habt. Soweit zum Inhaltlichem.
Soll ich hier noch ein paar Statistiken auflisten? Nein, denn die gibt es schon hier! Grandios, wie ich finde. Der momentane Stand:

Erster Blogeintrag: 19.06.2009, 22:17:18
Letzter Blogeintrag: 16.06.10, 18:45:47
Anzahl von Blogposts: 131
Alter des Blogs: 365 Tage
Blogposts pro Tag: 0.36
Anzahl von Kommentaren: 26

Das heißt also, dass ich ungefähr jeden dritten Tag einen Eintrag in meiner elektronischen Gedankensammlung hinterlassen habe. Nicht schlecht, oder? Auch wenn der Großteil der Kommentare von mir stammt, habe ich doch einige Leute dazu bewegen können ihre Gedanken zu meinen Gedanken mitzuteilen. Ein Bild über die Themen der aktuellen Posts und die Qualität derer könnt ihr euch ja selbst machen, dann muss ich das wenigsten nicht tuen. Soweit zu den Posts, kommen wir zu dem ganzen Schnickschnack aussendrum. Ins Auge stechen sollte der Header, mit diesem lustigem Männchen, das ich mal gemalt habe und als "Logo" für diese Seite hier auserkoren habe. Stellt übrigens nicht mich dar! Wenn man die ominösen Flecken die das Männchen darstellen unter einem Mikroskop untersuchen würde, würde man feststellen, dass es sich hierbei um 1en und 0en handelt.

Jetzt fällt mir nichts mehr Erwähnenswertes für diesen Rückblick ein, falls ihr noch Fragen habt, die ihr euch schon seit einem Jahr gestellt habt: Her damit, ich beantworte sie gerne.

tags:#blog #geburtstag #selbstbeweihräucherung


Link 15.02.10, 23:08:32

[PHP]Traffic sparen - Ausgabe komprimieren

Jeder Aufruf einer Seite im Internet verursacht Traffic, Datenverkehr. Je kleiner die Dateien sind die übertragen werden, desto kleiner der Traffic und damit auch die Serverlast, da der Server weniger Daten verarbeiten muss. So ziemlich jeder Computernutzer sollte wissen, dass man durch Komprimierung die Größe einer Datei verkleinern kann, aber dass das auch mit Webseiten funktioniert war zumindest mir neu.
Wie es funktioniert:
Folgender PHP-Code wird ganz am Anfang der zu komprimierenden Datei eingefügt:
<?php if(extension_loaded("zlib") AND strstr($_SERVER["HTTP_ACCEPT_ENCODING"],"gzip")) @ob_start("ob_gzhandler"); ?>
Falls der Browser gzip-Dekomprimierung unterstützt wird die Webseite komprimiert übertragen, andernfalls wird die Ausgabe ganz normal übertragen und dargestellt. Für den Nutzer ändert sich überhaupt nichts, ausser dass die Seite schneller lädt. Hier kann man überprüfen ob der Browser Dekomprimierung beherrscht.

tags:#internet #blog #programmierung


Link 30.12.09, 21:20:11

Blogroll mit PHP

Mal ein bisschen Web 2.0 hier reinbringen, denn zu jedem Blog gehört eine Blogroll(e). Ich hab das eben mal mit PHP und MySQL implementiert. Als Erstes muss eine neue MySQL-Tabelle angelegt werden, die so aussieht:

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `blogroll` (

  `ID` int(150) NOT NULL auto_increment,

  `URL` varchar(150) NOT NULL,

  `NAME` text NOT NULL,

  PRIMARY KEY  (`ID`)

) ENGINE=MyISAM  DEFAULT CHARSET=latin1 AUTO_INCREMENT=16 ;


Die entstandene Tabelle muss dann noch mit Blogs und deren URL befüllt werden. Jetzt gehts ans PHP-Skript:
Code bei pastebin.com ausgelagert
Das Skript kann man jetzt auf einer beliebigen Seite einbinden und die Anzahl der zufälligen Links kann natürlich im Skript verändert werden.
tags:#php #coding #blog


Link 30.12.09, 13:11:11

Kleiner Fix

In letzter Zeit trat häufig (eigentlich immer) der Fehler auf, dass nach einem Bild die Schriftart zumindest in manchen Browser falsch dargestellt wurde. Das wurde jetzt gefixt, ihr könnt wieder beruhigt schlafen gehen, liebe Mitbürger.

tags:#blog #fix #browser


Link 27.08.09, 11:28:29

Kommentare...

Viel Spaß beim Kommentare schreiben!
Aber bitte nicht spammen, flamen oder sonstige Scheisse machen. Smiley Solche Kommentare haben sowieso keine Chance, da sie erst manuell von mir freigeschaltet werden müssen.
Hoffentlich ist euch der neue Header schon aufgefallen, Kritik bitte als Kommentar unter diesen Artikel schreiben, danke.
Wenn ihr mögt könnt ihr auch den Addthis Button unter jedem Blogpost verwenden, welcher zahlreiche Möglichkeiten anbietet den Eintrag als Lesezeichen zu setzen.
Ich freue mich über Feedback,
ucn|

tags:#blog #php #web 2.0


Link 20.07.09, 21:44:05

Das mit den Außerirdischen war nur ein Fake :(

Und ich fiel darauf rein.
Danke an die Thüringerblogzentrale für die Info und den Link!
Ich weiss ja nicht wie die auf meine Seite gekommen sind, aber wahrscheinlich über Googles Blogsearch.

tags:#politik #internet #blog


Link 17.07.09, 20:58:29

CreativeCommons

Ich hab die Seite heute unter cc-by-nc-sa gestellt, weil ich nix Besseres zu tun hatte.
Vielleicht habt ihr die Logos schon bemerkt.

tags:#blog #internet #open source


Link 15.07.09, 21:57:18

Gute Neuigkeiten!

Die Kommentarfunktion macht Fortschritte! Tatsächlich hab ich mich hingesetzt und wenigstens schonmal begonnen.
Ihr dürft zuversichtlich sein!

tags:#blog #php #


Link 25.06.09, 20:15:01

Dämliches Transformer Video welches schon überall gebloggt wurde und Zensursula [Rock Version]

Ich schließe mich dem Rest der "Blogosphäre" (dämlicher Begriff) an und blogge nun über das sensationelle, atemberaubende, nervenaufreibende, und gut gefälschte MacBookTransformerVideo (ja alles in einem Wort, der Coolheit wegen)!
Nun noch die obligatorische Frage, kann das euer PC auch?
Und wieder eine meiner Pflichten als Blogger erfüllt.
Der neue Zensursula Song ist da. Mir gefällt der erste besser, aber jedem das seine.
So long, ucn|

tags:#zensursula #video #blog


Link 19.06.09, 22:17:18

It's done when it's done...

...das muss ich jetzt wohl sagen wenn mich jemand auf die Kommentarfunktion anspricht.
Aber ich bin zuversichtlich das Ganze dieses Jahr noch fertigzustellen.
Das hier ist übrigens der erste Eintrag in meinem brandneuen, selberprogrammierten Weblog (manche Leute sagen dazu auch Blog :O), falls es noch keiner gemerkt hat.
Ich hoffe das Design gefällt, wenn nicht ist es mir egal, siehe fehlende Kommentarfunktion.
Ich möchte an dieser Stelle mal alle neuen Features und kommende Änderungen auflisten:

Features:
·Neues Design
·Durchsuchen des Blogs mit Hilfe von Kategorien (neudeutsch:tags)

Kommende Änderungen:
·Neues Favicon (das jetzige passt farblich nicht zum Design
·stephan von #linuxrulz wird mir wahrscheinlich noch eine .blogs.linuxrulz Domain schenken
·Die Seite wird noch weiter gefüllt, denn im Moment sieht sie sehr leer aus.
·Die Tagcloud wird noch verschoben, ich weiss aber nicht so recht wohin eigentlich.
·Kommentarfunktion \o/
So long and thanks for all the fish!

tags:#blog #design #relaunch