Artikel verknüpft mit 'software':
Link 18.04.16, 21:59:48

Photos nach Datum sortiert in Ordner verschieben

Meine mit dem Smartphone gemachten Photos landen über USB in einem großen Ordner auf meinem Rechner bzw. seit neuestem synchronisiere ich das ganze über MegaSync. Das Ergebnis ist jedensfalls das gleiche: ein riesiger Ordner voll mit Photos. Das Laden im Dateimanager dauert eine halbe Ewigkeit und Übersicht hat man auch nur sehr beschränkt.

Praktisch wäre es also eine Ordnerstruktur zu haben, die sich nach den jeweiligen Aufnahmedaten der Photos aufgliedert. Ganz simpel geht das mit exiftool. Dazu verwendet man folgenden Befehl: exiftool '-Directory<CreateDate' -d /AUSGABEVERZEICHNIS/%Y/%m_%Y -r /EINGABEVERZEICHNIS Wahlweise noch mit der Option -o, die aus dem Verschieben ein Kopieren macht und die ursprünglichen Dateien an Ort und Stelle lässt. Ergebnis ist eine Verzeichnisstruktur, welche sich unterteilt in Jahresordner (also "2013") und darin enthaltene Monatsordner (z.B. "04_2013").

tags:#linux #software #open source


Link 19.09.10, 18:58:00

Google Summer of Code bringt einige Neuerungen für SDL

Wie bereits vor Beginn des Google Summer of Code im SDL-Newsletter angekündigt wurde, nahm das SDL-Projekt dieses Jahr an dem von Google gestarteten Projekts teil. Und dies durchaus erfolgreich, denn einige wichtigen Neuerungen wurden in SDL implementiert, darunter ein Port für Android und Unterstützung für Multitouch und Fingergesten. Die Ankündigung auf der Mailingliste findet man hier, dort kann man auch den Quellcode herunterladen.

tags:#sdl #google #software


Link 16.09.10, 21:16:46

The Bible is like a software license

The Bible is like a software license

To most Christians, the Bible is like a software license. Nobody actually reads it. They just scroll to the bottom and click "I agree."
tags:#religion #atheismus #software


Link 30.05.10, 22:35:39

Meine Liste von Rhythmbox-Plugins

Für Rhythmbox gibt es mittlerweile eine beachtliche Anzahl von Plugins, die den Musikplayer um ein paar Funktionen bereichern. Eine Liste von verfügbaren Erweiterungen gibt es schon, trotzdem möchte ich hier ein paar Plugins auflisten die ich selber benutze.

Album Art Search Panel
Sucht nach Covern im Internet und zeigt sie an, so dass man das passende auswählen kann.
Download: http://code.google.com/p/albumartsearch/

Kontext-Panel
Zeigt Informationen über den Künstler, weitere Alben und Titel des Künstlers und Songtexte an. Soweit ich weiss wird dieses Plugin standardmäßig mit Rhythmbox mitgeliefert.

Last.fm
Übermittelt Titelinformationen an last.fm und gibt last.fm-Radio-Streams wieder. Standardmäßig bei Rhythmbox dabei.

Rhythmbox Equalizer
Stellt einen Equalizer bereit um den Klang den eigenen Wünschen anzupassen.
Download: http://code.google.com/p/rbeq/
Hier meine Einstellungen um den Sound etwas rockiger klingen zu lassen: (hab ich hier geklaut, danke)

http://unrealstuff.bplaced.de/uploads/thumbs/30-05-2010-2-thumb.png


Alarm Clock
Bietet eine Weckfunktion an, damit man weiss, wann die Pizza im Ofen fertig ist. xD
Download: http://nedrebo.org/code/rhythmbox/alarm_clock/
http://unrealstuff.bplaced.de/uploads/thumbs/30-05-2010-1-thumb.png

tags:#rhythmbox #plugin #software


Link 26.05.10, 23:21:49

Gekürzte Feeds umgehen mit Liferea

Da insbesondere Seitenbetreiber mit kommerziellen Absichten, zum Beispiel der heise-Verlag, ihre Feeds nur in gekürztem Zustand ausliefern, ist es nicht möglich den Inhalt des Eintrages direkt im Feedreader zu lesen. Stattdessen muss man die zugehörige Webseite im Browser besuchen. Liferea macht es dem Benutzer da schon ein bisschen leichter, indem ein Browser direkt in den Feedreader integriert wurde. Dennoch muss man dazu einen Doppelklick auf die jeweilige Schlagzeile ausführen und es soll ja Leute geben denen das auf die Dauer zu nervig ist. Ich zähle mich auch dazu. ;)
Neu ist mir bislang gewesen, dass man für bestimmte Abonnements auch Aktionen für das Aufrufen der Schlagzeilen einstellen kann. Möglich ist das mit einem Rechtsklick auf den Feed -> Eigenschaften? -> Erweitert -> Haken bei „Link beim Auswählen der Schlazeile [sic] automatisch öffnen.“ Jetzt wird zukünftig die Schlagzeile direkt im Browser geöffnet, ein Klick weniger ist notwendig um die Neuigkeit lesen zu können.

Liferea - Eigenschaften des Abonnements

tags:#liferea #rss #software


Link 25.05.10, 22:20:40

Mit Rhythmbox CDs auslesen

Heute habe ich wieder so eine nützliche Kleinigkeit in einem Stück Software, das ich so gut wie täglich benutze, gefunden. Sowas passiert mir immer wieder.
Also: Hat zwar lange gedauert bis ich es herausgefunden habe, aber mit Rhythmbox kann man auch Audio-CDs auslesen und in die Musiksammlung einreihen. Eine Aufgabe die ich bisher immer mit Sound Juicer erledigt habe. Jetzt geht das ganze bequemer direkt mit Rhythmbox: Rechtsklick auf die Audio-CD und „In Musiksammlung entpacken“ auswählen. Jetzt werden die einzelnen Tracks in den Musikordner verschoben und in der Datenbank abgespeichert.

Rhythmbox, In Musiksammlung entpacken

tags:#rhythmbox #software #musik


Link 21.05.10, 21:56:09

Tippen lernen mit Klavaro

Ich habe mir schon lange vorgenommen mein Tastaturlayout endgültig auf Neo umzustellen, aber bisweilen scheiterte es an der Tippgeschwindigkeit, sodass ich mich öfters dabei erwische, wie ich wieder auf zurückschalte. Was kann man dagegen tun? Natürlich üben, üben und nochmal üben! Allerdings benötigt man dazu geeignete Software, und da bin ich auf gestoßen. Die meisten Tipptrainer sind auf QWERTZ ausgelegt, anders jedoch Klavaro, dort kann man die Tastenbelegung mit dem eingebauten Editor frei wählen. Die verschiedenen Ebenen werden nicht unterstützt, aber um ein bisschen schneller schreiben zu üben, reicht das aus. Man kann dann anschließend in fünf verschiedenen Stufen trainieren, von der Einführung bis zu Übungen mit vollständigen Texten. Einsteigern, die zuvor bisher mit dem Zwei-Finger-Adler-Suchsystem gearbeitet, wird gezeigt, welche Finger für welche Tasten zuständig sind und wie die Finger positioniert werden. Leute die einfach nur flüssiger mit Neo schreiben wollen können dieses Tutorial natürlich überspringen. Teilweise ist es möglich die Ergebnisse online mit anderen zu vergleichen, Fortschritte in der Geschwindigkeit und Fehlerfreiheit werden als Fortschrittsgrafiken angezeigt. Anders als der mit K beginnende Name vermuten lässt, ist das Programm nicht für die KDE-Desktopumgebung gedacht, sondern basiert auf dem GTK. Unter Fedora lässt sich Klavaro bequem über die Paketverwaltung installieren: yum install klavaro

tags:#neo #open source #software


Link 14.04.10, 21:30:07

Browserupdate - Ja, bitte!

http://unrealstuff.bplaced.de/uploads/14-04-2010-2.png
Nicht erschrecken, das ist nur ein Bild der Meldung die browser-update.org anzeigt, wenn man einen veralteten Browser benutzt. Bestes Beispiel für alte Browser ist definitiv der Internet Explorer 6, massig Sicherheitslücken und Mängel bei der Darstellung von Webseiten. Viele Webdesigner müssen deshalb Workarounds in ihren Code einbauen, damit die Seite im IE 6 halbwegs bedienbar ist. Das ist mit einigem Aufwand verbunden und keine optimale Lösung. Besser wäre es, wenn die Benutzer Abschied von ihrem Fossil, das sie Internetbrowser nennen nehmen und auf ein neueres Pendant wechseln.
Die meisten Leute die nicht viel mit Computern zu tun haben, wollen ihren Browser zwar aktualisieren, wissen jedoch oft nicht wie. Helfen kann man ihnen indem man den Quelltext der vom browser-update.org-Projekt bereitgestellt wird, in die eigene Webseite einbindet. Nutzer die mit einem Webbrowser unterwegs sind, der vor einiger Zeit mal aktuell war, werden nun dezent darauf hingewiesen ein Update durchzuführen. Natürlich wird auch erklärt wie das geht.
Leider benötigt diese tolle Sache Javascript, aber wer Javascript deaktiviert hat, der weiß mit Sicherheit auch wie man sich einen neuen Webbrowser herunterlädt. Achja: Man kann übrigens einstellen welche Browser man toleriert und bei welchen ein Warnhinweis erscheint.

tags:#browser #internet #software


Link 19.01.10, 22:10:24

Tilda - Terminal zum Ausklappen

http://unrealstuff.bplaced.de/uploads/19-01-2010-1.png

Immer mal wieder benötigt man das Terminal um schnell ein paar Befehle ausführen zu können. Das dauert dann seine Zeit bis man den passenden Menüeintrag gefunden hat und es sich geöffnet hat. Das stört zumindestens meinen Arbeitsablauf ziemlich. Natürlich kann man auch eine Tastenkombination zum Öffnen anlegen, aber Tilda bietet eine ein- und ausklappbare Konsole die Bedarf zügig erscheint und wenn sie nicht mehr benötigt wird verschwindet. Die Software lässt sich direkt aus den Paketquellen von Fedora installieren und anschließend kann man Tilda über Anwendungen -> Zubehör -> Tilda starten.
Beim ersten Start von Tilda wird zunächst ein Konfigurationsfenster geöffnet, welches in unterschiedliche Bereiche unterteilt ist. Dort lassen sich unter anderem das Aussehen, die verwendete Shell und die Tastenkombination zum Einblenden des Programms ändern. Falls man das Fenster geschlossen hat, kann man es später wieder mit tilda -C aufrufen.
Standardmäßig erscheint das Konsolenfenster, wie man es von Spielen wie z.B. Quake kennt wenn F1 gedrückt wird. Da diese Taste jedoch in den meisten Programmen die Hilfe aufruft, empfiehlt es sich einen anderen Shortcut zu verwenden.

Alternativen zu Tilda sind guake und das KDE-Programm Yakuake, aber Tilda spricht mir am Meisten zu.
tags:#linux #software #terminal


Link 08.01.10, 21:33:46

[Fedora] Proprietäre Software per Mausklick installieren

http://unrealstuff.bplaced.de/uploads/08-01-2010-1.png


Erfahrungsgemäß ist es unter Fedora aufgrund der Lizenzpolitik nicht gerade trivial proprietäre Software zu installieren. Klar es gibt RPMFusion, aber viel einfacher geht es mit autoten.
Von Java über Google Earth bis hin zu den MP3- und DVD-Codecs sind so gut wie alle proprietären Softwarehighlights dabei. Aber auch solche Sachen, wie sudo einzurichten (siehe meinen Beitrag) ist damit per Klick möglich.
Installiert wird das Programm über folgenden Befehl (als root ausführen):
rpm -Uvh http://dnmouse.org/autoten-4.4-1.fc12.noarch.rpm Nach der Installation ist der Eintrag im GNOME-Menü in der Kategorie Systemwerkzeuge zu finden. Startet man es wird man nach dem Root-Passwort gefragt. Nach der Eingabe öffnet sich ein Fenster mit der verfügbaren Software, man setzt das Häkchen vor dem gewünschtem Eintrag und klickt auf OK. Die Software wird nun heruntergeladen und installiert, was kann je nach Größe der Pakete ein paar Minuten dauern.


tags:#fedora #linux #software